Einkauf im Biomarkt ohne Milchprodukte – Was bekomme ich da für mein Geld?

Mir geht das Thema ausreichende Eiweißversorgung mit pflanzlichen Produkten nicht aus dem Kopf. Wie viel pflanzliches Produkt muss ich jeweils essen, um täglich ca. 40 g Eiweiß aufzunehmen und was kostet das im Vergleich zu den tierischen Eiweißlieferanten im Biomarkt? Das habe ich hier mal nachgerechnet und herausgekommen ist folgendes:

20170207_www-essen589-com

Fazit:

Konventionell reichen mir z.B. 3 gekochte Eier plus 3 Geflügel-Wiener, um täglich 40 Gramm Eiweiß aufzunehmen. Das ist sehr easy täglich zu konsumieren und kostet nicht viel – genau 1,40 Euro (ganze 50 Cent für die 3 Eier plus 90 Cent für 3 Würstchen), es wird ja auch finanziell subventioniert.

Pflanzliche Proteine können genauso effektiv und günstig sein – sogar im Biomarkt. Man nehme z.B. 144 g Dinkelnudeln (siehe Beitragsbild) für 1,08 Euro plus 88 g Sonnenblumenkerne oder 120 g Tofu für 33, bzw. 60 Cent. Und das ganz ohne Subvention, vermute ich mal.

Nur wenn jetzt spontan der kleine Hunger kommt kann ich die Nudeln, den Tofu und die Sonnenblumenkerne nicht wie die gekochten Eier oder Würstchen spontan „aus der Hand essen“. Ich muss Zeit und Arbeit oder mehr Geld für vorgefertigte Produkte investieren.