Smoothie mit Feldsalat und Apfel-Clementine

Mitte des Monats sah ich ein Rezept für „Smoothie mit Grünkohl und Apfel“. Einige Zutaten hatte ich daheim. Statt der Grünkohlblätter nahm ich Salat aus der ÖkoBox. Und zubereitet habe ich es mit diesen Zutaten: Apfel, Clementine, Feldsalat, Eichblattsalat, Agavendicksaft und Dattelsirup. Und so sah mein Ergebnis aus: …

20180130_smoothie_essen589-com_4

Mir macht das Fotografieren der Zubereitung viel Freude, weil dabei so viele leckere Bilder entstehen und ihr besser sehen könnt, ob die Zubereitung etwas für euch ist. Und hier ist die aktuelle Fototafel:

20180130_smoothie_essen589-com_2

Hier ist der Link zum Originalrezept für „Smoothie mit Grünkohl und Apfel“ auf Tanjas Blog https://liebeundkochen.wordpress.com/2018/01/17/smoothie-gruenkohl-apfel/

Danke Tanja für das richtige Rezept zu richtigen Zeit. Manchmal ist mir ein Smoothie nun doch lieber, als das Obst separat zu essen:

20180130_smoothie_essen589-com_1

Dies ist übrigens keine Werbung, sondern nur mein neuer Minimixer und das kam so:  Ich finde inzwischen selbstgemachte grüne Saucen und selbstgemachte Brotaufstriche toll und mein großer Standmixer ist mir zu wuchtig und zu unhandlich für meine kleinen Mengen. Auch mein Zauberstab ist keine angenehme Alternative. Darum habe ich mich zuerst im Internet über aktuelle Möglichkeiten informiert und sie mir dann vor Ort in einem Kaufhaus angesehen. Ich habe dort die Größe der Geräte verglichen und ausprobiert, wie praktisch ich sie finde. Entschieden habe ich mich im Kaufhaus für einen kleinen Messermixer von WMF. Ich finde ihn praktisch von der Handhabung und leicht zu reinigen.

Dies ist mein subjektiver Eindruck. Ich finde es gut, wenn jeder sich vorher überlegt, was er oder sie am meisten damit zubereiten möchte und ob einem die Praxis dann auch gefällt. Solche Geräte sind manchmal Anschaffungen fürs Leben, sofern man auch weiterhin ihre Ersatzteile erhalten kann.

Feldsalat mit Kohlrabi-Carpaccio und Sojastreifen in BBQ-Sauce

20180127_salatkohlrabisoja_essen589-com_3

Das erste Essen aus der ÖkoBox ist prinzipiell vegan. Es ist ein Salat mit feinen Kohlrabischeiben und Feldsalat in Öl-Zitrone Dressing, getrockneten Tomaten, Kürbiskernen und warmen Sojastreifen in Barbeque-Sauce.

Hier kommt die Fototafel mit der Zubereitung:

20180127_salatkohlrabisoja_essen589-com_1

Lecker war es, diese Kombination von Feldsalat mit Kohlrabi und dem würzigen BBQ-Soja. Geschmacklich erinnern mich diese Sojastreifen an Hähnchenfleisch und auch in Bezug auf den Eiweißgehalt ist das hier für mich eine echte tierleidfreie Fleischalternative, z.B. auf einem Salat wie hier oder in einem Burger.

Das getrocknete Pulled Soja enthält 43 g Eiweiß/100 g. Es saugt ca. 2x so viel gewürzte Flüssigkeit auf und enthält dann ca. 14,3 g Eiweiß/100 g.

Folie5

Zutaten: Feldsalat, Kohlrabi, Kürbiskerne, getrocknete Tomaten in Öl, rote Zwiebel, Zitrone und Olivenöl, Pulled Soja von Fa. Veganz, Würzmischung Texas Chicken für Geflügel von Fa. Ankerkraut, Barbecue Sauce von Fa. Heinz