Ofengemüse mit Sesam-Lupinenschnitzen

20181120_170700_resized

Mit den Zutaten aus der Biokiste habe ich ein ähnliches zweites Gericht gekocht

Zutaten:

Hokkaidokürbis, Lauch, Butterrübchen, Sellerie, Rapsöl und eine rote Zwiebel. Dazu gibt es Lupinen-Geschnetzeltes.

20181120_171011_resized

Mit dem Kürbis ging es los, er wurde entkernt und in kleine Stücke geschnitten.

20181120_172151_resized.jpg

Hier seht ihr schon das fertige Ofengemüse auf dem gefetteten Blech mit getrochneten Rosmarinnadeln. Während es im Backofen bei ca. 20 Minuten bei 165 Grad Celsius gart …

20181120_172651_resized

zerschneide ich schon mal das Lupinen-Geschnetzelte und brate es mit ungeschältem Sesam in Rapsöl an und parallel Lauch und Zwiebeln …

20181120_175332_resized.jpg

Ja und das Gesamtergebnis sah dann auf unseren Tellern so aus:

20181120_175818_resized

Das Gericht ist vollwertig, 100 g des Lupinen-Geschnetzelten enthalten 25,1 g Eiweiss und wie das Rapsöl wertvolle essentielle Fettsäuren und das Gemüse Vitamine und Spurenelemente. Na wäre das etwas für euch?

5 Gedanken zu “Ofengemüse mit Sesam-Lupinenschnitzen

  1. Ja, das wäre etwas für uns. Und morgen wird das Kochvorhaben auch endlich in die Tat umgesetzt, nachdem ich in den letzten Tagen kaum in die Küche gekommen bin. Wir brauchen mal wieder was Anständiges zwischen die Zähne. Vom Ergebnis gibt es dann einen Bericht.

    Liebe Grüße,
    Kristina

    Gefällt 2 Personen

    • Wir wärmen zur Zeit oft ein fertiges Tiefkühlgericht auf und geben noch eine Extraportion ungewürztes Tiefkühlgemüse und Eiweissreiches (Huhn, Fisch, Mozarella, Eier, Tofu/Feto) hinzu. Die Lupinenschnitze schmecken prima, lasst es euch gut schmecken :)
      Liebe Grüsse,
      Jutta

      Gefällt 1 Person

  2. Hallo liebe Jutta,
    ich habe noch nie Lupinengeschnetzeltes in irgendeiner Form gegessen. Wonach schmeckt das? Ist das ein Fleisch-Ersatz? Sorry dass ich so dumm frage ;-)
    Sieht sehr lecker aus!
    Liebe Grüße
    Ellen

    Gefällt 1 Person

    • Hallo liebe Ellen,
      je nachdem wie man es sieht. Für mich ist das Lupinen-Geschnetzelte ein eiweissreicher pflanzlicher Essensbestandteil und es schmeckt mir so ähnlich wie würzige Brotstreifen.
      Probier es doch mal selbst, es hat wenig Fett und kein Cholesterin und was das Schönste daran ist, wir können damit genug Eiweiss essen, ohne dass dafür ein Tier sterben musste… Es ist eine fleischähnliche Eiweissalternative und sehr lecker, lach.
      Liebe Grüsse,
      Jutta

      Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.