Erdbeereis rasch selbst gemacht

20190313_163249_resized_CR_E589

Wir essen gern Eis, gehen aber nicht so gern zu einer Eisdiele. Bisher haben wir industriell gefertigtes Eis tiefgefroren gekauft und im Gefrierschrank bevorratet, so dass man nur noch zuzugreifen brauchte.

Seit letztem Jahr mache ich unser Eis oft mit einem Eiscrusher, bzw. mit einer Küchenmaschine selbst. Dafür habe ich bisher tiefgefrorenes Obst, verschiedene Beerensorten, saure Sahne und Agavendicksaft verwendet.

20170624_Himbeereis_www-essen589-com_2

Foto: Himbeereis aus dem Eiscrusher

Um mehr Abwechslung zu erhalten habe ich nun eine Mini-Eismaschine gekauft, mit der ich in ca. 10 Minuten Eis zubereiten kann – vorausgesetzt, der Kühlbehälter war vorher mindestens 12 Stunden im Eisfach bei – 18 oC. Die Eismaschine hat für mich noch folgenden wichtigen Vorteil, mit ihr kann ich auch frisches Obst direkt verwenden.

Und hier kommt ein Vergleich dieser beiden Methoden zur Konsistenz und zum Geschmack am Beispiel eines Erdbeereises mit süsser und saurer Sahne:

20190313_121527_resized_CR_E589

Foto: Zutaten für beide Erdbeereise

20190313_124000_resized_CR_E589

Foto: Erdbeereis aus dem Minimixer mit gefrorenen Erdbeeren

20190313_124349_resized_CR_E589.jpg

Foto: Erdbeereis aus dem Minimixer mit gefrorenen Erdbeeren

 

20190313_163249_resized_CR_E589

Foto: Erdbeereis aus der Mini-Eismaschine mit aufgetauten Erdbeeren

Der Geschmackstest ergab einen Unterschied. Das Eis mit den gefrorenen Früchten aus dem Minimixer schmeckte „eisig“, während das Eis aus der Eismaschine wärmer und geschmacksintensiver schien. Es war auch gleichmässig cremig gerührt und eröffnet mir nun neue Möglichkeiten hinsichtlich der Zutaten und der Zubereitung.

 

Wie macht ihr das mit dem Eis?

 

Liebe Grüsse und einen schönen Sonntag…

9 Gedanken zu “Erdbeereis rasch selbst gemacht

  1. An’s Eismachen habe ich mich ncht mehr rangetraut, nachdem Experimente mit einer Minieismaschine in die Hose gegangen sind: Die Masse wurde nicht fest.
    Heuer gibt es hier keine Möglichkeit mehr, den Behälter zu kühlen: keine Gefriertruhe vorhanden – nur ein kleines Gefrierfach.

    Beide Varianten Deines Eis sehen einfach toll aus. Sie werden auch so schmecken. Ich könnt‘ mich reinlegen, gerade jetzt, da ich wegen der Fastenzeit Süßigkeitenentzug habe, grrrrrrr.

    Wie kommt Ihr übrigens mit dem Fasten zurecht? (Fält mir so ein, wenn ich mir überlege, wo denn nun das ganze Eis hin soll ;-).) Hier sieht’s wie folgt aus: Fleisch und Wurst kein Thema, alles easy ; Alkohol nur sonntags – zum Fastenbrechen; Süßes – hier schweigt des Sängers Höflichkeit, will sagen das ist noch seeeehr verbesserungswürdig in der zweiten Hälfte der Fastenzeit.

    Also mit guten Vorsätzen weiter in eine neue Woche. Das wünsche ich Euch auch.
    Liebe Grüße,
    Kristina

    Gefällt 3 Personen

    • Ja ohne grösseres Gefrierfach geht es mit einer Püriervorrichtung auch ausreichend gut :)
      Ich habe das Eis am Anfang meiner zuckerlos-Umstellung noch gespeiselt… Dann zwei Wochen ohne süss und ohne Fleisch, aber 6 Wochen wird mir jetzt doch zu lang :(
      Inzwischen esse ich wieder Kekse und Quarkkuchen, aber so wenig wie möglich. Mein Motto ist ja von allem etwas und darum faste ich jetzt nicht mehr… Weniger Kekse und Kuchen ist aber schon gut. Meine Haut hat sich verbessert und ich war auch fitter… Auf Fleisch kann ich inzwischen leichter verzichten…
      Habt auch eine gute Woche und liebe Grüsse,
      Jutta

      Gefällt 2 Personen

  2. Erdbeereis!!! Ich gerate ins schwärmen, ich liebe Erdbeereis! Das sieht so lecker aus, schade, daß man sich hier nicht bedienen kann, lach!
    Ich hatte lange eine große Eismaschine mit zwei entsprechenden Behältern, die entsprechend im Tiefkühler vorgekühlt werden mußten, ich fand das Eis daraus auch immer ganz herrlich lecker cremig, genau wie aus der Eisdiele, wir haben mit allen möglichen Zutaten hier experimentiert, kurz vor Servieren beim noch rühren auch mal Liköre untergemischt, das war alles immer so lecker. Mittlerweile hab ich hier für meinen Ein-Personen-und-eine-Katze-Haushalt keinen großen Tiefkühler mehr, die Behälter der Eismaschine gingen leider nicht in den kleinen am Kühlschrank, und so sind jetzt meine Kinder in den Genuß der großen Eismaschine gekommen, sie waren begeistert und benutzen ihn auch oft. Ich möchte mir mal wieder eine kleine zulegen, aber da ich eh auch noch einen neuen Kühlschrank haben muß auf längere Sicht, will ich gucken, daß ich da ein größeres Tiefkühlfach bei habe, dann geht auch wieder eine größere Eismaschine, schaun wir mal!
    Viel Spaß mit eurem Eismaschinchen, das wird gerade im Sommer bestimmt klasse, liebe Grüße und danke fürs Mund-wässerig-machen ausgerechnet in der Fastenzeit, lach!!! Nein, kein Problem, der Verzicht auf Süßes ist mir in dieser Fastenzeit erstaunlich leicht gefallen.
    Monika.

    Gefällt 3 Personen

    • Es gibt auch kleine Eismaschinen, meine macht 300 ml Eis in unter 10 Minuten und der Behälter passt ins Eisfach vom Kühlschrank :)
      Haha, da hast Du vielleicht auch Eierliköreis gemacht? Ja im Sommer kann man das gut brauchen, aber für das Geld der Eismaschine kann man auch gut 1 Jahr lang Fertigeis kaufen…
      Ja das stimmt Mund wässrig machen in der Fastenzeit… Aber da ist auch nicht viel Zucker drin und Obst und saure Sahne darf man ja essen…
      Liebe Grüsse, Jutta

      Gefällt 2 Personen

      • Ja, so eine möchte ich auch wohl wieder haben, aber erst, wenn es den neuen Kühlschrank gibt!
        Hihihihi, so isses, Eierliköreis und Cassis-Eis mit Johannisbeerlikör, und mal ein soooo leckeres Grapefruiteis mit Honig und Pflaumen-Walnußlikör, das war ein so feines Wintereis!
        Kommt wohl hin mit dem Preis und dem Fertigeis, aber macht halt so Spaß und ist soooo lecker mit den selbsterfundenen Eiskreationen, lach!
        Ganz so streng seh ich das auch nicht mit der Fastenzeit, und mit wenig Zucker und Obst und saurer Sahne ist es ein ganz feiner Süßigkeitenersatz!
        Liebe Grüße
        Monika.

        Gefällt 1 Person

  3. Oh leckere Eissorten Monika.
    Vielleicht magst Du sie dann hier im Blog vorstellen, wenn es wieder soweit ist.
    Ja das Selbermachen wann und wie man möchte das hat schon was, das finde ich auch – siehe Apfeleis ausprobieren :)
    Liebe Grüsse und bis bald wieder,
    Jutta

    Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.