Joghurt-Beereneis selbst gemacht

20190330_151624_red_CR_E589

Hier kommt mein erstes selbst gemachtes Joghurteis. Es schmeckt leichter, hat weniger Kalorien und ist eine willkommene Abwechslung für mich.

Schaut mal und so habe ich es gemacht.

 

Zutaten und Zubereitung:

Joghurt, gefrorene Him- und Blaubeeren und ein Esslöffel stark gezuckerte (73%) Kondensmilch in ein Mixgefäss geben (Tipp: nehmt einfach eure Lieblingsprodukte, ich zeige es hier einfach so, wie ich es gestern zubereitet habe)

und dann:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ach war das mal wieder lecker und ich hätte nicht gedacht, dass es so einfach ist ein Joghurteis selbst herzustellen.

20190330_151728_red_CR_E589

Na wäre das auch etwas für euch?

Habt einen schönen Sonntag und viele Grüsse,

Jutta

11 Gedanken zu “Joghurt-Beereneis selbst gemacht

  1. Dass dies lecker war, glaube ich ungeschmeckt: Das Eis sieht cremig und sehr professionell aus.
    Ob ich mich auch ‚mal daran wagen sollte? Hast Du diese Kreation in der Eismaschine zubereitet? Erst einmal werde ich das Apfel-Zimt-Eis ausprobieren. Die Herstellung ohne Maschine nach Deiner Anweisung schien einfach und unkompliziert zu sein.

    Heute gab’s hier nur ein sehr leichtes Abendbrot zu einer entspannenden Tassse (oder zwei oder drei) Ostfriesentee.

    Liebe Grüße,
    Kristina

    Gefällt 4 Personen

  2. Hallo Kristina,
    das Eis hier ist in dem Minimixer gemacht, den Du auf den Fotos siehst. Er hat zwei grosse langer Messer…
    Ich weiss nicht aus eigener Erfahrung, ob das Eis zubereiten mit einem Pürierstab geht, weil ich das nie probiert habe. Laut Arno und Ingrid geht es.
    Habe früher Eis mit einem Standmixer mit Eiscrusherfunktion gemacht. Das war aber sehr unhandlich.
    Heute fehlt uns ja eine Stunde und bald haben wir uns mit unserem Rhythmus umgewöhnt. Wünsche euch einen schönen Abend und sende liebe Grüsse,
    Jutta

    Gefällt 4 Personen

  3. Ich habe die frischen Früchte mit dem Pürierstab püriert, die anderen Zutaten mit dem Schneebesen vorsichtig dazu,und dann in einer Plastikschale mit Deckel für eine Stunde ca. in den Tiefkühler gestellt. Zwischendurch immer mal wieder ein wenig umgerührt, damit es etwas lockerer bleibt. Bei meinem Vanille- Mohn – Eis ist der Mohn allerdings auf den Boden gesunken. Sah nicht so schön aus, schmeckte aber trotzdem.

    Gefällt 4 Personen

  4. Sieht das wieder lecker aus!!! Ich liebe all diese Beeren, und Eis mit Joghurt hab ich auch schon gemacht mit meinem damaligen Eismaschinchen, das ist so lecker. Schmeckt auch im Hochsommer so richtig erfrischend zum Beispiel mit Zitronensaft!
    Guten Start in die erste Aprilwoche wünsche ich dir, liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt 3 Personen

    • Ja, gell. Gestern musste ich richtig mit mir kämpfen, es nicht auch noch zuzubereiten nach einem üppigen Mittagessen (Grosse Menge Salate mit Maultaschen).
      Freue mich über Deinen Märzbeitrag. Like ihn später vom Stevieblog aus, von hier aus geht es nicht. Weiss der Geier warum….

      Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.