Eine Biokiste bei Hitze – Ofengemüse

Diese Diashow benötigt JavaScript.

„Hallo Frauchen, kannst Du heute bitte allein kochen?“ fragte mich der Küchenjunge Steve… “ Mir ist so warm und ich bin schon wieder müüüüde.“

 

Am Freitag war es nun endlich über Nacht etwas kühler geworden (unter 20 Grad) und darum habe ich auch gern alleine eine Aubergine, eine Zucchini und die restlichen Tomaten aus der Biokiste im Backofen gegart. So habe ich mir und Steve das an der heissen Pfanne stehen, anbraten und wenden erspart.

20190628_150952_red_E589.jpg

Und das ging so:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mhm, lecker wars – zusammen mit einem Mozzarella und dem Salatpesto und einem Zweig frischem Rosmarin…

20190628_160048_red_E589

und Steve hatte weiterhin hitzefrei und konnte sich draussen ausruhen…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Eine Biokiste bei Hitze: Ein Eiweiss-Drink und ein kräuteriger, knackiger Salat

Am Mittwoch war hier der bisher heisseste Tag des Jahres und der Küchenjunge Steve hatte hitzefrei.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Er sagte/miaute, er fühle sich etwas abgeschlagen und müsse erstmal ruhen, um wieder zu Kräften zu kommen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Steve bekam an diesem Nachmittag wegen der 39 Grad aussen zu seinem Schutz Hausarrest in unseren 27 Grad warmen Zimmern

Diese Diashow benötigt JavaScript.

und ging schliesslich doch in der Küche, wo er uns einen kleinen, erfrischend fruchtigen Proteindrink zubereitet und serviert hat.

 

20190627_140256_red_E589.jpg

Oben und unten sind die Zutaten zu sehen. Das Ingwerpulver wurde doch nicht verwendet, dafür aber noch pflanzliche Proteine, nämlich 2 EL Süsslupinenmehl:

20190627_142705_red_E589

„Und wie hast Du den Drink nun zubereitet kleiner Steve?“

„Also, man nehme:“

Diese Diashow benötigt JavaScript.

„Mhm, Steve, der ist ja lecker. Du weisst aber wirklich, was Menschen schmeckt und bei dieser Hitze gut tut. Dankeschön!“

Der Drink schmeckt fruchtig, zimtig, nussig und leicht süsslich und das ohne Extra-Zucker. Und er ist sogar Bio und vegan.

„Ja Steve, diesmal hast Du gar keinen Thunfisch untergemischt.“

„Nein Frauchen, für Dich, das habe ich mir gemerkt, gibts gern mal pflanzliche Proteine.“

„Ach Steve, Du bist ein süsser, kleiner Schatz – Dankeschön.“

„Na klar Frauchen – ich würde ja für mich doch ausser dem Thunfisch alles andere weglassen, hihi…“

20190626_133433_resized_FSKa

Und am Abend durfte Steve dann wieder raus und bei uns gab es einen ganz einfachen, erfrischenden Salat mit Tomaten aus der Biokiste und hier sind die Zutaten:

20190627_163532_red_E589.jpg

Die Zubereitung – ganz einfach:

Besonders gut fand ich die aromatische geschmackliche Bereicherung durch viele frische Kräuter aus den eigenen Blumentöpfen, Oregano, Basilikum und Rucola.

Salat ist einfach klasse bei Hitze…

Habt es alle fein, übersteht die Hitzewelle gut und liebe Grüsse vom Steve und seinem Frauchen :)

Eine Biokiste bei Hitze – drei erste Mahlzeiten

20190625_082751_red_E589

Gestern gab es aus der aktuellen Biokiste bei 30 Grad im Schatten einen Salat mit Käse und Kürbiskernen:

20190625_120725_resized_E589.jpg

oben vorher, unten nachher

20190625_123051_resized_E589.jpg

Bemerkungen: Mir hat der Käse nicht so gut geschmeckt wie ein echter Feta. Dem Käse aus Kuhmilch fehlt die Säure oder eben der Geschmack eines Schafsmilch- oder Ziegenmilchkäses.

 

Dann habe ich Pesto mit den grünen Salatblättern hergestellt – die Radieschenblätter sahen dafür mir zu löchrig und angegriffen aus:

20190625_123447_resized_E589.jpg

oben vorher, unten nachher

20190625_125200_resized_E589.jpg

Bemerkungen: Das Pesto wurde durch die Kombination von Brühepulver, Knoblauch und getrochneten Tomaten ganz schön würzig…

 

Und heute bei 33 Grad im Schatten gab es ein Zucchini-Carpaccio mit einer Joghurt-Pestocreme:

20190626_123833_resized_E589.jpg

oben vorher, unten nachher

20190626_125449_resized_E589.jpg

Bemerkungen: Die Zucchini habe ich in ca. 0,5 cm dicke Scheiben geschnitten und der Geschmack des Pesto-Joghurt hat mich an eine Thunfischsauce erinnert.

 

Und eben brauchte ich noch eine Erfrischung. Wie wäre es mit Melone, Vanilleeis und Madeleine?

20190626_140519_resized_E589.jpg

oben vorher, unten nachher

20190626_141345_resized_E589.jpg

Bemerkung: Das gekaufte Eis und der Keks sind mir persönlich zu süss. In der Kombination mit der Charentais Melone ging es geschmacklich und bei der Hitze ist dieser Nachtisch mit Eis und Frucht und Keks sowieso ein Hit. Was meint ihr?

Kommt gut durch die heisse Zeit.