Spargel mit grüner Sauce

Am Samstag bin ich mit dem Rad zu einem Obst- und Gemüsestand in meiner Nähe gefahren.

IMG_20190601_1217247_red_E589

Ich wollte Spargel und frische Erdbeeren kaufen und ein paar Radieschen habe ich auch noch mitgenommen, weil mein Mann sie so gerne isst.

IMG_20190601_1230488_red_E589

Sieht das nicht gut aus? Es ist alles ganz frisch und die Erdbeeren duften herrlich. Da wir kein Pesto mehr hatten habe ich die Blätter der Radieschen genommen und gut gewaschen, um dann Pesto daraus zu machen.

IMG_20190601_1233234_red_E589

Den Spargel wickle ich immer in ein feuchtes, sauberes Geschirrhandtuch und lege ihn damit in die Plastiktüte zurück. Macht ihr das auch so?

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Aus der Zeit unserer Berufstätigkeit haben wir einen Kühlschrank mit 0 Grad Zone. Das hat sich für uns sehr bewährt, weil viele Lebensmittel dort länger frisch halten. In Verbindung mit den Biokistenlieferungen ist das jetzt auch sehr nützlich und sinnvoll, um Frische und Inhaltsstoffe länger zu erhalten. Das verbraucht allerdings mehr Energie (Stichwort: CO2-Produktion und Klimaerwärmung).

Mit den Radieschenblättern, gesalzenen Cashewkernen, einer Knoblauchzehe und Distelöl habe ich gleich mal ein Pesto angesetzt.

IMG_20190601_1302325_red_E589.jpg

Und das ging so:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ach, ich liebe diese grüne Farbe…

Und mit einigen Teelöffeln vom Pesto und Sahne habe ich uns ein feines grünes Sösschen gezaubert:

IMG_20190601_1646278_red_E589

Und das in der Mikrowelle kurz gewärmte Sösschen gab es zum 20 Minuten gedämpften Spargel mit in der Pfanne gebratenen vorgefertigten Beilagen, hier Kartoffelpuffer und eine Eiweissbeilage aus dem Tiefkühlfach.

Und so wurde das Wochenendessen bei uns dann serviert:

IMG_20190601_1655585_red_E589

Mhm, das nenne ich frische schnelle Küche mit Genuss. Das wäre doch bestimmt auch etwas für euch, oder?

Habt es fein,

eure Jutta

7 Gedanken zu “Spargel mit grüner Sauce

  1. Sieht soooo lecker aus, und wird auch garantiert so gut geschmeckt haben. So einen feinen Stand für Spargel und Erdbeeren hab ich auch hier in der Nähe, das ist klasse.
    Die grüner Sauce gefällt mir, das mach ich mal nach! Und ich wickel den Spargel genauso ein wie du!
    Komm gut in die neue Woche, liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt 3 Personen

    • Ich wünsche Dir auch eine gute neue Woche liebe Monika,
      Dein Beitrag hat mich doch zu meinem Einkauf inspiriert. Ich hätte das sonst wieder vergessen, dass ich oft frische Erdbeeren essen möchte (statt Kuchen)…
      Liebe Grüsse,
      Jutta

      Gefällt 1 Person

  2. Hallo liebe Jutta,

    ja das ist ein köstliches Frühsommeressen und paßt perfekt zu dem warmen Sonnenwetter der letzten Tage.

    Schon während Deiner Fahrt zum Gemüsestand hattest Du blauen Himmel. Da macht das Radeln richtig Spaß. Der Anblick der frischen Einkäufe läßt mir das Wasser im Mund zusammenlaufen, und Deine Zubereitungen tuen ihr Übriges. Welch gute Idee, ein Pesto aus dem Radieschengrün zu zaubern. In unserer Tageszeitung wurde übrigens auch dafür geworben, die Blätter der Radieschen zu verwerten, z. B. im Salat. Das habe ich schon ausprobiert. Es schmeckte sehr würzig und bereicherte den grünen Salat um eine kräftige Komponente.

    Spargel gab es bei uns an diesem Wochenende nicht. An Christi Himmelfahrt gab es ihn zuletzt mit Pinien-Kräutersauce und hiesigen Salzkartoffeln. Also werde ich Deine Vorschläge vielleicht einmal morgen nachkochen; denn für eine Mahlzeit liegt noch Spargel im Kühlschrank, eingeschlagen in ein feuchtes Küchentuch (sic!), damit er schön frisch und knackig bleibt.

    Was macht eigentlich der Küchenjunge? Hilft er noch eifrig oder hat er andere Ambitionen? Unser Kammerkätzchen hat sich zum Gartenmädchen gewandelt. Paßt ihr wohl besser zur Jahreszeit. Zu ihrem Leidwesen darf Rani natürlich auch weiterhin nachts nicht nach Draußen. Deshalb liegt sie wie üblich nun bei ihrem MannKumpel und läßt Euch grüßen.

    Und ich wünsche Euch eine gute erste Juniwoche!
    Kristina

    Gefällt 3 Personen

    • Das Radeln in der Sonne war ungewohnt, Kristina,

      aber schön so an der frischen warmen Luft. Radieschenblätter im Salat muss ich auch mal probieren. Und Pinien-Kräutersauce klingt toll!

      Der Küchenjunge Steve hat in den letzten Tagen viel im Garten geschlafen. Heute nicht, heute hat er wohl etwas anderes vor… Im Sommer ist er leider nicht so hilfsbereit und aufmerksam in der Küche. Mal sehen, ob er morgen wenigstens die „Abnahme“ der Biokiste übernimmt :)

      Ganz liebe Grüsse an Dich, das Kammerkätzchen/Gartenmädchen Rani und den MannKumpel und euch auch eine gute erste Juniwoche,

      Jutta mit Steve :)

      Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.