Obst-Grütze aus Johannisbeeren, Nektarinen und Erdbeeren

Und hier noch eine leckere Fotoanleitung zum Kochen einer erfrischenden Sommer-Obstgrütze mit ein wenig Stärke zum Andicken. Rhabarber hat ja inzwischen keine Saison mehr, ersatzweise kann man einfach mehr Nektarinen nehmen.

Eigentlich wollte ich eine Marmelade aus Rhabarber und Johannisbeeren kochen. Aber wie das bei mir so ist habe ich zunächst alle vorrätigen frischen Obstsorten auf die Arbeitsplatte gelegt und spontan beschlossen, lieber eine Obst-Grütze mit etwas Apfelsaft zu kochen, weil sie fruchtiger schmeckt und deutlich weniger Zucker enthält als eine Marmelade.

Beides verwende ich auch zum Mischen mit Joghurt oder Soyade. Seht selbst, wie lecker (es schmeckt auch so) und bunt das aussah:

20170713ff_bio_d2_www-essen589-com_grütze9

Und noch ein Gesundheitstipp:

Benutzt bitte bei säurehaltigem Obst keine Töpfe, die Aluminium enthalten. Die Obstsäure löst es langsam aus den Topfwänden heraus und es gelangt in die zubereiteten Speisen. Dieser hier ist aus Edelstahl.

Das war die Biokiste im Juli, KW29

Vorher Biokiste:

20190716_083523_red_E589

Nachher diese verschiedenen Mahlzeiten:

… und noch einige Salate mehr, weil der Friseesalatkopf soooo gross war. Lecker wars und der Arbeitsaufwand hielt sich in Grenzen.

Habt es alle fein und geniesst den Sommer.

DIY: Salat „warm-kalt“ aus der Biokiste im Juli, KW29

20190719_120432_red_E589

Den Rest vom Ofengemüse habe ich in der Mikrowelle vorsichtig erwärmt und dann mit etwas Essig und frischem Friseesalat aus der Biokiste gemischt. Als Eiweissquelle kam Thunfisch im eigenen Saft und Mozzarella hinzu. Mhm, lecker und sehr pikant…

20190720_174311_red_E589.jpg

Und weil ich noch ein Dinkelbrötchen, Pesto und frische Tomaten hatte …

20190720_175545_red_E589.jpg

gab es gleich noch einen Tomate-Mozzarella-Pesto Burger zum Salat.

 

Steve bekam natürlich seinen Anteil an salzarmem Thunfisch im eigenen Saft ab und hat ihn genossen:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

„Mhm Frauchen – lecker! Thunfisch könnte es gern jeden Tag geben… Ja, ich weiss, das soll man nicht so oft essen wegen dem Schwermetallanteil im Thunfisch. Schade!“

DIY: Sahniges Himbeersorbet mit Cassis-Sirup

20190723_135318_red_E589.jpg

Jetzt möchte ich euch noch zeigen, wozu ich den Cassis-Sirup mit der Biokiste mitbestellt habe. Ich wollte ihn ja für meine eigenen einfachen Eiskreationen haben – Habe ihn statt Zucker zu gefrorenen Himbeeren und Sahne gegeben und zu einer sahnigen Sorbeteiscreme gemixt. Und das ging so:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zutaten pro Portion:

100 g Schlagsahne

2 EL Cassis-Sirup

ca. 4 EL gefrorene Himbeeren

Na, wäre das auch etwas für euch? Kommt gut durch die heissen Sommertage und liebe Grüsse von Jutta und Steve

20190721_195657_red_E589.jpg

 

DIY: Ofengemüse aus der Biokiste im Juli, KW29

20190718_140212_red_E589.jpg

Und da der Ofen zum Backen des Obstkuchens schon mal an war habe ich diese Woche gleich noch ein pikantes Ofengemüse vor der nächsten Hitzewelle zubereitet.

Hier sind meine Zutaten aus der Biokiste:

20190718_135323_red_E589.jpg

Ich bin dann noch in den Garten gegangen und habe mir einen grossen Zweig frischen Rosmarin geholt.

20190718_140727_red_E589.jpg

Unser Rosmarinbusch wächst immer sehr üppig und so sah dann alles zerkleinert auf dem Backblech aus:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zum aromatischen Braten habe ich Olivenöl, einige geviertelte Knoblauchzehen und etwas Cayennepfeffer über das Gemüse geträufelt…

20190719_120432_red_E589.jpg

Die Tomaten habe ich zum Backen ganz gelassen und erst zum Verzehr geviertelt. So bleiben sie schön saftig…

Einen Teil des Gemüses habe ich am nächsten Tag mit Pellkartoffeln und Ei gegessen. Die Kombination von Kartoffeln und Ei ist biologisch besonders gut verwertbar. Damit können wir optimal Körpereiweiss aufbauen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Und noch ein bisschen Grana Padano hinzu…

20190719_122919_red_E589.jpg

Mhm, lecker. Ja, OK ein bisschen viel Fett vielleicht. Lasst euch euer Sonntagsessen gut schmecken und liebe Grüsse von Steve und mir.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

DIY: Ein Obstkuchen aus der Biokiste im Juli, KW29

20190718_160303_red_E589

„Aber bitte mit Sahne“ denkt man gleich beim Anblick eines Zwetschgenkuchens, hier mit Zwetschgen, Apfel, Pfirsichen, Zimt und Streuseln zubereitet.

Der Teig ist ein Quark-Ölteig mit Dinkelvollkornmehl. Dinkel wird schonender verstoffwechselt als Weizenmehl, die Insulinproduktion springt nicht so heftig an.

Hier sind meine Zutaten:

20190718_124940_red_E589.jpg

Und nach diesem alten und bewährten Rezept habe ich den Quark-Ölteig zubereitet:

20190718_125551_red_E589.jpg

Allerdings habe ich vereinfachend 250 g Quark genommen, ohne ihn durch ein Sieb zu streichen und die Butter habe ich weggelassen. Wenn ihr Seidentofu statt des Quarks nehmt ist der Kuchen vegan.

Einen gehäuften Teelöffel Chiasamen habe ich in der Kuchenform oben auf den Teig gegeben bevor ich die Obststücke aufgelegt habe, damit ggf. überschüssiger Obstsaft beim Garen im Backofen vom Chiasamen aufgenommen werden kann.

Schaut mal, das ist die Zubereitung Bild für Bild:

Leider muss ich euch mitteilen, dass der Kuchen jetzt schon komplett verputzt ist. Das Dinkelvollkornmehl schmeckt nussig und vollwertig. Das ist nicht jedermanns Sache, aber wer Diabetes hat oder vorbeugen möchte wird es schätzen. Es schmeckt einfach herzhafter als feines weisses Weizenmehl, das ich natürlich auch gern esse, aber gesundheitstechnisch gesehen nicht so oft essen möchte.

20190718_160303_red_E589

Guten Appetit!

20190718_155944_red_E589.jpg

Habt es fein und ein schönes Wochenende,

wünschen Euch Jutta und Steve

DIY: Pesto und Salat aus der Biokiste im Juli, KW29

Als erstes habe ich mit dem Basilikum, mit Olivenöl, Nüssen und Kernen, Grana Padano und einer Knoblauchzehe ein würziges vegetarisches Pesto zubereitet. Man nehme …

20190717_113723_resized_E589

Diesmal habe ich gesalzene Erdnüsse mit unbehandelten Sonnenblumenkernen gemischt.

Das wurde gleich verkostet und für gut befunden.

Mit diesem Pesto habe ich eine Salatsauce für den Friseesalat zubereitet und dazu gab es noch Tomate-Mozzarella.

20190717_121332_red_E589

Und hier kommt die Zubereitung der Tomate-Mozzarella Variante mit einer getrockneten Tomate, Kürbiskernen und etwas Sojasauce:

Vielleicht ist das auch etwas für euch. Habt es fein und bald geht es hier weiter mit einem Obstkuchen aus der Biokiste…

Eine Obst- und Gemüse-Biokiste aus der KW29

20190716_083652_red_E589

Eben wurde eine Biokiste geliefert und diese Leckereien habe ich ausgesucht:

20190716_083127_red_E589.jpg

Hinzu kommen 2 Flaschen mit Sirup (Cassis und Holunderblüte), die ich statt Zucker an meine eigenen Eiskreationen geben möchte :)

Und hier noch mal alles im Überblick (Dokumentation/keine Werbung/kauft einfach eure eigenen Produktmarken zum späteren nachkochen):

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Es werden von Bioland sogar Rezeptvorschläge mitgeliefert – ganz toll!

20190716_083148_red_E589.jpg

20190716_083158_red_E589.jpg

Vorfreude auf die Ökokiste im Juli

Erster Schritt: Die Planung…

Welches Obst und Gemüse hat jetzt Saison und wird regional angebaut oder wächst in meiner Umgebung?

Dazu fand ich diese mich ansprechenden Info-Tafeln von smarticular.net. Welche Auswahl im Juli. Was würdet ihr euch davon aussuchen?  Schaut mal hier, das ist der Einkaufskalender – saisonal und regional …………………………… ………………………… ……………………… …………………………. …………von:

http://www.smarticular.net/was-reift-wann-regionales-obst-und-gemuese-im-juli/