Eine Biokiste bei Hitze – Ein Salat mit Charentais Melone

20190625_082751_red_E589

Aus dieser Biokiste gab es einen weiteren Salat. Wir hatten schon wieder 33 Grad im Schatten und darum blieb die Küche zunächst kalt. Für mich gab es mittags etwas grünen Salat mit Charentais Melone, Gurke und frischen Kräutern (Oregano, Basilikum und Zitronenmelisse).

20190629_151656_resized_E589.jpg

Dafür habe ich die Hälfte der Kräuter im Mixer mit Essig, Öl, Senf, Cayennepfeffer und etwas Salz gemixt. Das ergab mit etwas Wasser eine ganz tolle sämige Sauce.

Und so lief die Zubereitung ganz flott ab:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bei dieser Kombination gefällt mir besonders der geschmackliche Kontrast zwischen den aromatischen Zitronenmelisseblättchen, der würzig sämigen Salatsauce und der eher lieblichen Melone. Dazu knackig grüner Salat, bissfeste Sonnenblumen- und Kürbiskerne und frische Gurkenscheiben.

20190629_154533_resized_E589.jpg

Steve würde jetzt sagen „Frauchen, Du hast den Thunfisch vergessen.“

Ja, warum eigenlich nicht? Er hat ja recht. Es fehlt noch eine Eiweissquelle damit die Mahlzeit vollständig ist. Für meinen Mann gab es dann am Abend die Variante mit Thunfisch und dazu Spagetti mit Pesto und in der Pfanne erwärmten Tomaten.

20190629_191133_E589.jpg

 

Noch ein Nachtisch gefällig – wie wäre es mit gekauftem Walnusseis, Melone und Cantuccini?

20190628_173634_red_E589.jpg

Habt es fein und liebe Grüsse…

 

 

4 Gedanken zu “Eine Biokiste bei Hitze – Ein Salat mit Charentais Melone

  1. Ich liebe deine Salate, die sind so frisch und bunt, bei so heißem Wetter einfach herrlich! Kann ich mich hier immer satt gucken, hihihihi!
    Das würde Mimi auch zum Salat bemerken, daß der Thunfisch fehlt, lach, die Variante für deinen Mann sieht superlecker aus!
    Hach, und der Nachtisch ist eine Wucht!
    Danke, gute Nacht, liebe Schnurr- und -grüße von uns zwei beiden,
    Monika und Mimi.

    Gefällt 2 Personen

    • Dankeschön Monika,
      das ist so nett von Dir! Es ist doch ein ganz einfaches Alltagsgericht, aber darum geht es mir auch. Wie können wir im Alltag gesund und abwechslungsreich essen.
      Ja unsere Katzen, hihi, immer den Blick auf die Eiweisskomponete. Recht haben sie, wir sollten öfter auf sie hören. Steve hat natürlich seinen Anteil vom Thunfisch abbekommen und geschmatzt wie ein Igel :)
      Liebe Grüsse und einen angenehmen kühleren Abend und liebe (Schnurr-) Grüsse von Steve und mir,
      Jutta

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Jutta,

    auch diese Salatkreation mit erfrischender Melone und Kräutern aus dem Garten ist die ideale Mahlzeit bei extremen Temperaturen. Mein Mann hätte aber gegen die leckeren Nüdelchen auch nichts einzuwenden. Und für uns Süßmäuler kann das tolle Dessert punkten. Danke für Deine Küchenzauberei und die guten Anregungen.

    Hier im Norden haben wir inzwischen schon wieder zum Strickjäckchen gegriffen :-). Wir fühlen uns gekräftigt und belebt, was sich sofort auf die Küchenaktivitäten auswirkte. Gestern gab’s eine indische Suppe aus gelben Linsen mit vieeeel gehacktem Ingwer, Knoblauch und Schalotten. Als grüne Komponente wurde in den letzten Minuten ein Bund Koriander mitgedünstet, und schließlich habe ich zum Servieren Minzeblättchen aus dem Garten darüber gestreut. Ja, und heute werde ich Ofengemüse zubereiten. Mal sehen, „was weg muss“.

    Könnt Ihr auch durchatmen bei frischerer Luft und niedrigeren Celsius-Graden? Ich wünsche es Euch! Dann verbringt einen frohen, entspannten Tag und passt gut auf Euch auf.

    Liebe Grüße von

    Kristina und Rani (die ihrem Steve ein paar Katzenschmatzer aufdrückt.)

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Kristina,

      bei meinem Mann ist das auch so, er braucht immer Brot oder Nudeln zum Salat. Ich glaube, das geht vielen so – nur mir nicht und Dir vielleicht auch nicht. Ich esse dann statt dessen am Nachmittag lieber Kekse oder Gebäck mit Kaffee. Er nicht…

      Und das Dessert hier hat eigentlich die richtige Mischung mit genug gesundem Obst. Ich esse aber auch nicht jeden Tag so gesund, leider.

      Im Augenblick sind die Temperaturen hier in Süddeutschland angenehm und wir können endlich durchatmen. Es regnet aber nicht und die Sonne scheint so intensiv, so dass ich nur vormittags gern rausgehe, z.B. zum Kurz-Walken und zum einkaufen (Wassermelone, Brot und Eis und Tomate-Mozarella und zur Zeit gern Instant-Curry-Suppen. Die liebe ich bei Hitze).

      Liebe Schnurrgrüsse vom Steve und mir für euch, habt es fein,

      Jutta und Steve

      Gefällt 2 Personen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.