DIY: Salat „warm-kalt“ aus der Biokiste im Juli, KW29

20190719_120432_red_E589

Den Rest vom Ofengemüse habe ich in der Mikrowelle vorsichtig erwärmt und dann mit etwas Essig und frischem Friseesalat aus der Biokiste gemischt. Als Eiweissquelle kam Thunfisch im eigenen Saft und Mozzarella hinzu. Mhm, lecker und sehr pikant…

20190720_174311_red_E589.jpg

Und weil ich noch ein Dinkelbrötchen, Pesto und frische Tomaten hatte …

20190720_175545_red_E589.jpg

gab es gleich noch einen Tomate-Mozzarella-Pesto Burger zum Salat.

 

Steve bekam natürlich seinen Anteil an salzarmem Thunfisch im eigenen Saft ab und hat ihn genossen:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

„Mhm Frauchen – lecker! Thunfisch könnte es gern jeden Tag geben… Ja, ich weiss, das soll man nicht so oft essen wegen dem Schwermetallanteil im Thunfisch. Schade!“

2 Gedanken zu “DIY: Salat „warm-kalt“ aus der Biokiste im Juli, KW29

  1. Lecker sieht er wieder aus, der tolle Salat, ich hatte einen ähnlichen heute, mit Schinkenstreifen statt mit Thunfisch. Die Burger sind der Hit, klasse Idee! Und Mimi guckt ganz begehrlich auf Steves Thunfisch, da muß ich wohl zum Wochenende auch mal wieder einen mitbringen, hihihihi!
    Gute Nacht, hoffentlich können wir alle pennen bei der Hitze, liebe Schnurr- und -grüße
    Monika und Mimi.

    Gefällt 1 Person

    • Dankeschön liebe Monika,
      jetzt liegt ja die Hitzenacht schon hinter Dir, hoffentlich wird es heute schon kühler. Bei der Hitze ist ein Salat echt prima, vor allem wenn er auch eine Eiweissquelle enthält (Mozzarella oder ein anderer Käse, Ei, Thunfisch, Schinkenstreifen oder Hühnchen…). Gestern hatten wir nochmal Friseesalat mit Oliven und Artischocken aus dem Glas und Sardinen in Zitronenöl aus einem Döschen. Das war auch echt lecker und die Bitterstoffe der Artischocken sollen für Leber und Galle gesund sein…
      Lasst es euch gut gehen und liebe Grüsse auch vom Steve an Mimi und Dich,
      Jutta

      Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.