Gefüllte und überbackene Aubergine und Paprika mit Hirse

20190908_140656_resized_E589

Die kleine Aubergine, eine rote Paprikaschote und zwei Tomaten aus der Biokiste habe ich im Backofen gegart, dann leicht ausgehöhlt und mit Käse und Sahne überbacken. Dazu gab es zuvor in Wasser gekochte Hirse mit Olivenpaste.

Und so lief das Schritt für Schritt ab:

Lecker und würzig war dieses Essen und ich mache es gern wieder.

 

Für alle, die ein Rezept für den Backofen haben möchten, schaut doch zum Beispiel hier: https://www.oetker.de/rezepte/r/rondini-und-spitzpaprika-mit-hirsefuellung

Das könnt ihr entsprechend eurer Zutaten abwandeln.

 

Meine Zutaten für 2 Portionen waren:

  • eine kleine Aubergine
  • 1 grosse rote Paprika
  • 2 Tomaten
  • etwas Rapsöl für das Backblech/die Auflaufform
  • 100 g Hirse
  • Olivenpaste
  • 150 g geraspelter Käse
  • Basilikumblätter

 

Eiweissbilanz:

Um genug Eiweiss mit dieser Mahlzeit (eine von zwei Portionen) zu essen habe ich 100 g Hirse vorgekocht (ca. 10 mg Eiweiss/100 g) und dann mit 2 gehäuften Esslöffeln Olivenpaste gemischt. Hinzu kamen die beiden Tomaten, feingeschnitten und 100-150 g Käse (20 g Eiweiss/100 g). Für den Backofen kamen noch 200 ml Sahne (ca. 2 mg Eiweiss/100 g) hinzu, so dass ich auf ca. 22 g Eiweiss pro Portion komme.

Ein wenig Eiweiss ist auch noch im Gemüse enthalten, ähnlich viel, bzw. wenig, wie in der Sahne…

Gewürzt habe ich mit der Olivenpaste und dem Käse. Hinzu kommt der wunderbare Geschmack des Gemüses.

Habt es fein und viel Freude beim Kochen :)

 

8 Gedanken zu “Gefüllte und überbackene Aubergine und Paprika mit Hirse

  1. Glaube ich gerne, dass du dieses Gericht wieder kochen wirst. Es sieht absolut lecker aus. Ich glaube, ich werde es auch einmal probieren. Obwohl ich ja immer genau nach Rezept kochen muss. Bin ja nicht so die Köchin …..

    Gefällt 2 Personen

  2. Liebe Jutta,

    das ist eine leckere, vegetarische Interpretation des Klassikers – absolut nachahmenswert.

    Ich fragte mich aber, womit Du die Gemüse tatsächlich gefüllt hast: mit Olivenpaste und dem „Aushub“, dann Käse und Sahne zum Überbacken oder mit der Hirsezubereitung, die dann ja auch als Beilage gereicht wurde. Ich fänd‘ beides nicht schlecht und werde ‚mal experimentieren. Hängt ja auch davon ab, was gerade im Haus ist: Verwertungs-Prinzip :-).

    Liebe Schnurrer und Grüße an den kleinen Küchenjungen und an Dich,

    Kristina und Rani (Befindlichkeit s. Kommentar zum 14.09.19)

    Gefällt 3 Personen

    • Liebe Kristina,
      die Füllung ist im tiefen Teller auf den Fotos zu sehen. Es ist der Aushub aus der Aubergine (kleingeschnitten), Hirse mit Olivenpaste (aus einer früheren Biokiste), dazu die zwei Tomaten fein geschnitten und der Grossteil des Käses. Einen Teil des Käses und der Hirse habe ich zum Schluss obendrüber gestreut, weil die 100 g Hirse schon ganz schön viel waren. Und 200 ml Sahne habe ich dann noch über alles gegeben.
      Die Details schreibe ich nachher noch in den Beitrag ganz unten…
      Liebe Grüsse,
      Jutta mit Steve :)

      Gefällt 1 Person

  3. Ich liebe Auberginen und werde dein Rezept auf jeden Fall auch mal ausprobieren, das ist jetzt alles so das richtige Herbstgemüse, Auberginen, Paprika, lecker!
    Gute Nacht wünschen wir und schicken liebe Schnurr- und -grüße
    Monika und Mimi.

    Gefällt 3 Personen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.