Rein pflanzliche Stollen nach Dresdner Art

Als erste Weihnachtsbäckerei haben Steve und ich Stollen gebacken. Stollen hat früher vier Wochen in Alufolie oder einer Blechdose verpackt im Keller gelagert. Ich empfand das immer als Qual, die leckeren Zutaten zu verarbeiten und dann am Ende des Tages nicht davon probieren zu dürfen. Darum backe ich nun zum Stollen auch Stollenkekse aus einem Teil des Teiges. Und die dürfen nach dem Backen und Abkühlen sofort verzehrt werden.

Schaut mal, so sah es diese Woche beim Backen aus:

Die Stollen habe ich vergessen nach dem Backen zu fotografieren, sie sahen auch so lecker goldbraun aus. Nun ruhen sie verpackt im Keller – mindestens eine Woche.

Hier folgt mein Rezept und Bildprotokoll von der Zubereitung im Jahr 2016. Ihr wisst ja, ich variiere nach den Zutaten, die ich gerade zuhause habe.

Zutaten

1 kg Mehl
Hefe für 1 kg Mehl (z.B. 1-2 Tütchen Trockenhefe oder 1 Würfel frische Hefe)
250 ml Pflanzendrink (z.B. Mandeldrink oder Haferdrink)
400 ml Pflanzenöl (z.B. Maiskeimöl oder Rapsöl)
150 g Zucker (z.B. Rohrzucker/Vanillezucker)
1 TL Salz
Schalen von 2 abgeriebenen Bio-Zitronen
250 – 500 g in Rum eingelegte Rosinen (siehe unten)
100 g süsse Mandeln gehackt
100 g Zitronat
100 g Orangeat
170 ml Rum (mit einer halben Vanillestange einige Tage aromatisiert)

20181121_090121_resized_1

Zubereitung

Hefevorteig mit Mehl, etwas lauwarmem Pflanzendrink oder Wasser mit der Hefe und 1 TL Zucker mischen und 20-30 Minuten ca. 25 Grad gehen lassen (Abdecken gegen Austrocknung)

20181121_093156_resized_1

Rosinen in Rum (hier weisser Rum mit Vanilleschote aromatisiert) einweichen und gut verschliessen, damit der Alkohol nicht verdunstet.

Alle trockenen Zutaten mit dem Grossteil des Mehls mischen. Feuchte Zutaten und Vorteig zugeben, alles gut mischen und abgedeckt 20-30 Minuten gehen lassen.

20181129_125331_resized

20181129_125838_resized

Teig von Hand gut durchkneten und 2-3 Stollen formen,

auf Backpapier auf ein Blech legen und im leicht vorgewärmten Backofen abgedeckt oder mit einer Schale Wasser am Boden des Backofen 20 Minuten gehen lassen, damit er nicht austrocknet.

50 Minuten bei 160 Grad Umluft backen.

20181129_145336_resized
In einer Blechdose oder in Alufolie verpackt mindestens eine Woche kühl und trocken (nicht im Kühlschrank) ruhen lassen.

Gutes Gelingen und viel Freude mit dem Backen im Advent. Macht langsam und lasst euch nicht stressen. Lieber weniger machen und das mit Freude.

20181205_135504a_resized

Lecker und ich staune immer wieder, dass die pflanzlichen Stollen auch so lecker butterig schmecken, obwohl gar keine Butter dran ist. Probiert es auch mal…

Und Steve hat kräftig mitgeholfen und es war ganz schön was los in der Küche:

Habt alle ein gutes Wochenende und bleibt oder werdet möglichst gesund.

Wir senden euch viele Grüsse,

Jutta und Steve

12 Gedanken zu “Rein pflanzliche Stollen nach Dresdner Art

    • Habe ich auch schon gemacht, aber Backpapier ist mit Silikon beschichtet und das hat mir auch nicht gefallen…
      Hab gerade mal gegoogelt, Arno. Schau mal hier:
      „Stollen richtig verpacken – so geht’s
      Kommt der Stollen frisch aus dem Ofen, lassen Sie ihn einige Stunden abkühlen. Erst wenn der Stollen erkaltet ist und keine Wärme mehr abgibt, können Sie ihn einpacken.
      Nutzen Sie dazu am besten Alufolie. Der Stollen wird dabei luftdicht verpackt. Für einen zusätzlichen Schutz können Sie den Stollen vorher noch mit einem frischen Stück Backpapier oder Butterbrotpapier umwickeln.“
      Aus: https://praxistipps.focus.de/stollen-richtig-verpacken-die-besten-tipps_56589

      Gefällt 2 Personen

      • Mmmmh, ich habe den Tipp von einer Original Dresdnerstollen Bäckerei und in der Tat ist es schwierig so große Butterbrottüten oder Brotpapier zu bekommen, aber meine Ergebnisse waren tatsächlich besser mit Brotpapier, und ich hatte 10 Jahre Alufolie verwendet, aber nicht für vier Wochen, denn so lange hält der nie bei uns ;-)

        Gefällt 2 Personen

  1. Ganz sehr lecker,liebe Jutta,ich kanns mir schon vorstellen,wie gut dein Stollen schmecktIch selbst bin nicht ganz so sehr DER Stollenesser,es sei denn,er wäre mit Schokoüberzug. :)
    Meine Mama backte früher auch immer etliche,auch als Weihnachtsgeschenk für die „Westverwandtschaft“,sonst gabs ja in der DDR nicht groß was.An Holzschmuck aus dem Erzgebirge kamt ihr eher als wir hier. ;) Ich weiß auch noch,dass es aus Spaß mal noch ein Reststück vom Stollen zu Ostern gab.
    Ohne Stevies Hilfe wäre sicher alles nicht so fein gelungen, :) lieben Knuddler für ihn bitte!

    Lasst es euch sehr gut scmecken,guten Sonntag für euch und liebe Grüße
    Brigitte.

    Gefällt 2 Personen

    • Eine gute Idee Brigitte, Stollen mit Schokoüberzug, mhmm… 😋
      Habt ihr die Zutaten früher problemlos bekommen (auch Orangeat, Zitronat)? Ja, das waren entbehrungsvolle Jahre für euch und darum habe ich mich auch so über die Wiedervereinigung gefreut.
      Steve bedankt sich freudig für den lieben Knuddler und nun schläft er wieder eine Runde 😜😺
      Die Stollenkekse habe ich schon verputzt. Schade nur, dass diese Leckerei einiges an Zucker und Kalorien zu bieten hat. Aber so ists, das Hüftgold muss dann wieder durch Gymnastik mit Steve abtrainiert werden, lach…

      Liebe Grüsse und eine gute Woche,
      Jutta und Steve, der Dir natürlich wieder Katzenküsschen sendet

      Gefällt 2 Personen

      • Dankeschön Jutta!
        Problemlos haben wir eigentlich fast nix bekommen,ausser Grundnahrungsmittel ☺

        Für euch auch eine gute Woche,lieben Dank für die Katzenküsschen,lireben Streichler zurück und liebe Grüße euch beiden!

        Gefällt 1 Person

  2. Steve sitzt richtig hochmotiviert da in der Küche, lach!
    Lecker, dein Stollenrezept, und lecker sehen auch die herrlichen Stollen aus, da seid ihr ja zu Weihnachten schon fein versorgt. Ich hätte wirklich Lust, in diesem Jahr auch mal wieder einen zu backen, schaun wir mal.
    Wie schön, daß Steve so fein mitgeholfen hat, ich schick ihm wieder einen lieben Streichler mit, habt noch einen schönen Abend alle und kommt gut wieder in die neue Woche, paßt auf euch auf und bleibt gesund, liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt 2 Personen

    • Ja Monika, lach… Der arme Steve hatte sich eine Leckerei versprochen und wohl nicht bekommen. Das kommt auch mal vor…

      Steve ist ja ein guter Bäckerjunge, er nascht nicht vom Teig.

      Habe schon alle Stollenkekse verputzt, so 3-4 pro Tag. Ich meine, man sieht es schon am Bauchumfang.

      Steve freut sich über Deine lieben Streichler und sendet Dir liebe Katzenküsschen zurück.

      Hab eine gute Woche Monika. Nun kommen ja die weihnachtlicheren Stimmungen auf und darauf freue ich mich.

      Liebe Grüsse von Steve und mir,
      Jutta

      Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu zimmermannmon Antwort abbrechen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.