Süsskartoffeln mit Wirsing und Feta aus dem Backofen

Steve war gestern morgen ganz geschafft. Naja unsere Katzen sind ja gern mal morgens müde von der Dämmerungs-Patrouille und so haben wir gemeinsam den Tag mit Pausen a la Steve begonnen:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Steve wollte danach etwas Einfaches im Backofen bruzzeln und so kam uns das in die Biokiste beigefügte Rezept mit Wirsingspalten und Süsskartoffeln gerade recht.

Und das sind die Zutaten, die wir dafür vorrätig hatten:

20191226_124451_resized_E589

Wir haben aber nicht alle genommen. Schaut mal, so ging alles Schritt-für-Schritt vor sich:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Angerichtet und serviert hat Steve unser Essen dann so:

20191226_134745_resized_E589

Es hat uns wieder ganz köstlich geschmeckt:

Die Süsskartoffeln und der Spitzkohl waren durch das Backen im Ofen geschmacklich intensiver, als wenn sie in Wasser gegart worden wären. Die Kartoffeln schmeckten weich und süss und der Spitzkohl war in den Spitzen schön zart und weich und zum Stengel hin knackiger. Durch den salzigen Feta-Schafskäse und die mitgebackenen Zwiebeln und Knoblauchzehen war alles sehr würzig und lecker.

Diesmal gab es auch frische Kräuter (Basilikum und Zitronenmelisse) zur Dekoration und zum Verzehr. Die Zitronenmelisse gibt dem Essen, genauso wie Minze, ein überraschendes und ungewöhnliches Geschmackserlebnis.

Und zum Nachtisch gab es Schokoladenpudding, einfach himmlisch :)

Dieses Essen werden wir gern wieder zubereiten. Und unser ursprünglich geplantes Weihnachtsessen mit Rotkohl und Maronen gibt es voraussichtlich am 1. Januar 2020…

Nach getaner Arbeit ging Steve wieder raus an die frische Luft und wir dann später auch.

P1280476_red_FSKa.jpg

Habt es fein und bis zum nächsten Essen viele Grüsse,

Jutta und Steve

Die letzte Biokiste (KW 52) des Jahres 2019 ist da!

20191223_102731_resized_E589

„Ach nee, Frauchen, pack Du aus. Ich döse noch ne Runde!“ meinte Steve und drehte mir demonstrativ den Rücken zu. Und mit einem Ohr lauschte er, was nun geschah…

20191223_101103_det resized_E589

Nun gut, wir hatten heute Morgen schon zusammen so schöne magische Momente, als die Sonne immer mal wieder durch die Wolken lugte, …

20191223_093428_resized_E589da wollte ich nicht so sein und liess den kleinen Kater weiter dösen.

Heute wurde uns eine Obst- und Gemüsekiste geliefert und weil morgen Weihnachten ist und der Biohof bis zum 07. Januar 2020 Betriebsferien macht lag noch für jeden Kunden eine Feldsalat-Weihnachtsgabe extra in der Kiste. Aber seht selbst:

20191223_103253_resized_E589

Sieht das nicht herrlich aus und was ist das nun alles?

20191223_104156_resized_E589

Aha, das sind ja die Zutaten fürs geplante Weihnachtsessen, den Orientalischen Kartoffelsalat , den Salat mit Ziegenkäse mit Roter Bete und Pistazienkrokant und die Maronen-Spätzle mit Rotkohl und Käse oder Süsslupinen.

Oder sollen wir diese Gerichte zubereiten, die mit der Biokiste als Rezeptvorschläge geliefert wurden? Wer weiss, wir sind ja manchmal recht spontan.

20191223_104223_resized_e589.jpg

Der blaue Zettel am Blatt ist ein spontaner Dank des Boten für seine Weihnachtsgabe von uns für ihn. Er klingelt frühmorgens nicht, sondern stellt uns die Biokiste immer zuverlässig und leise vor die Tür. So hatten wir alle heute Morgen Freude :)

Habt es ebenfalls fein und macht alles schön in Ruhe. Auf die Freude kommt es an…

Viele vorweihnachtliche Grüsse von Steve und mir,

Jutta

20191223_121555_resized_E589.jpg

 

Unsere Planung des Weihnachtsessen

Heute in einem Monat ist Weihnachten.

Auch dieses Jahr machen wir uns keinen Stress mit dem Weihnachtsessen. Das ist auch unkompliziert, weil wir zu dritt sind und mit wenig Gutem zufrieden :)

Anregungen für unsere Weihnachtsvorräte hole ich mir zum Beispiel hier:

https://www.essen-und-trinken.de/weihnachten

 

24.12.2019

Am Heiligen Abend gibt es meist selbst gemachten Kartoffelsalat bei uns. Und dieses Jahr liebäugle ich mit einem Orientalischen Kartoffelsalat mit veganen Merguez.

Foto: Julia Hoersch

(https://www.essen-und-trinken.de/rezepte/61236-rzpt-orient-kartoffelsalat)

 

25.12.2019

Am ersten Weihnachtsfeiertag kochen wir ganz entspannt zu zweit oder zu dritt – je nachdem, ob sich Steve zu uns in die Küche gesellt.

Mein Favorit ist Ziegenkäse mit Roter Bete und Pistazienkrokant

Foto: Thorsten Suedfels

(https://www.essen-und-trinken.de/rezepte/60071-rzpt-ziegenkaese-mit-roter-bete-und-pistazienkrokant)

 

gefolgt von Maronen-Spätzle mit Rotkohl und Käse oder Süsslupinen-Streifen in Sesam

Foto: Julia Hoersch

(https://www.essen-und-trinken.de/rezepte/56815-rzpt-maronen-spaetzle-mit-rotkohl)

 

Und als Nachtisch gibt es selbstgebackene Mini-Christstollen mit Kaffee oder Tee

20191119_121307_red_E589

 

26.12.2019

Da treffen wir uns mit Freunden und Familie in einem netten Bierlokal zum Essen und Wichteln.

 

Noch mehr Anregungen aus den letzten Jahren gibt es in meiner Rubrik Weihnachtsessen

Plant ihr auch schon?

 

Liebe Grüsse vom Steve und mir,

Jutta

Wirsing mit Hirse, Datteln, Rosinen und Tofu oder Feta

Weiter geht es mit den Gerichten aus der ÖkoBox der 48 Kalenderwoche. Diesmal gibt es Wirsingkohl mit Hirse, Rosinen, Datteln und Tofu oder Feta.

Einmal vegan und einmal vegetarisch, bitte. Und so wird’s gemacht: Tofu (vegan) oder Feta (vegetarisch) verwenden und alle anderen Zutaten bleiben gleich.

Der Aufwand hält sich in Grenzen, der Geschmack ist recht ähnlich und beides kann sich sehen lassen:

Folie8

Zutaten: Wirsing, Hirse, eingelegte Artischockenherzen, Rosinen, getrocknete Datteln, grüne Oliven, getrocknete Tomaten, Öl, Zitronensaft, Agavendicksaft, Kürbiskerne

Zubereitung: Und was ist was und wie wird es zubereitet? Das seht ihr hier auf den Fototafeln:

Wirsing mit Hirse, Rosinen, Datteln und Tofu

20171225_spitzkohl_essen589-com_1a

Bemerkungen: Feta oder Tofu (mit der Soyasauce Teryaki) jeweils mit Hirse und etwas Gemüseansatz vermischen und in einem Edelstahlring verdichten.

20171225_spitzkohl_essen589-com_3 

Wirsing mit Hirse, Rosinen, Datteln und  Feta

20171225_spitzkohl_essen589-com_2a

20171225_spitzkohl_essen589-com_4

Entspanntes Kochen und Backen am Weihnachtstag

Das waren unsere Mahlzeiten gestern:

  • Nusslebkuchen, bzw. Obstmüsli, zum Frühstück
  • Viele Käse-Grünkern-Eierkuchen mit Kartoffeln und Champignons als Mittagessen
  • Mohnkuchen mit Himbeeren und Blaubeeren zum Kaffee
  • Kartoffelsalat mit Gurken abends

20171224_essen589-com_1

Zum Kartoffelsalat gab es auch Bio-Würstchen, die ich hier nicht zeigen möchte. Ich mache seit diesem Jahr keine „Werbung“ mehr für Fleischgerichte in meinem Blog und versuche ganz vom Fleisch essen wegzukommen.

Topinambur-Bratlinge mit Feldsalat und Esskastanien

Das erste Gericht aus der ÖkoBox besteht aus Topinambur-Bratlingen (eiweißhaltig durch Haferflocken, Quinoaflocken und Süßupinenmehl) und einem gemischten grünen Salat (Feldsalat mit Asia-Mix) und beides ist mit selbst gesammelten Esskastanien verfeinert.

Und hier kommt die Fototafel mit dem The Making Of des Gerichtes:

Zutaten: Topinambur, Zwiebeln, Quinoaflocken, Haferflocken, Süßlupinenmehl, Sesam, Gemüsebrühe, Mais-Speisestärke, Cayennepfeffer, Maiskeimöl, Olivenöl, und Weißweinessig

Weitere Details:

  • Topinambur unter fließendem Wasser mit Bürste gut reinigen. Die Schale kann mitgegessen werden.
  • Selbstgemischten Eiersatz verwenden, z.B. aus Lupinenmehl, Maisstärke und etwas Zucker.
  • Esskastanien mit Sesam und Zwiebeln anbraten bevor sie in die Bratlingmasse gegeben werden.
  • Statt Esskastanien können zum Beispiel auch Walnüsse genommen werden.
  • Mit etwas Dattelsirup den Teller dekorieren und die Topibratlinge und den Salat darauf anrichten. Die leichte Süße passt gut zu dem Gericht.

Meine Dekovorlage mit dem Dattelsirup sah so aus:

Kürbis, Zucchini und Kartoffel – verschieden zubereitet in einem Gericht

20171207_3gemüse_essen589-com_4x

Inspiration für das vierte Gericht aus der Ökokiste KW 46

Gestern Abend kam sie wieder in SAT.1, die Gourmet Kochshow „The Taste“. In dieser Show werden Zutatenkombinationen vorgegeben und daraus muss in 30 – 90 Minuten ein Gericht kombiniert, gekocht und anschließend auf einem Löffel präsentiert werden, das verschiedene Aromen und Texturen beinhaltet. Die Löffel werden von renommierten Juroren verkostet und bewertet und so wurde gestern Deutschlands bester Koch des Jahres 2017 ermittelt. Gratulation dazu Lisa!

In einer der letzten Folgen der aktuellen Staffel wurden Gerichte bestehend aus ein bis zwei Gemüsen in drei verschiedenen Zubereitungen auf dem Löffel präsentiert. Verschiedene Zubereitungen eines Gemüses in einer Mahlzeit finde ich eine sehr schöne Idee. Ich habe deshalb mit drei Gemüsen aus der Ökokiste (Kürbis, Zucchini und Kartoffeln) drei verschiedene Beilagen meiner Mittagsmahlzeit gestaltet. Das Ergebnis seht ihr im Beitragsbild.

Und hier kommt die Fototafel mit dem The Making Of.

20171207_3gemüse_essen589-com_1

Zutaten: Kürbis, Zucchini, Kartoffeln, Zwiebeln, Eier, Rapsöl, Weizenmehl, Maisstärke, Brühe, Muskat, Salz

Das Ergebnis der drei Gemüse in einer Beilage und in drei verschiedenen Zubereitungen ist lustig bunt auf dem Teller und sehr lecker. Eine Portion enthält ca. 14 g Eiweiß (2 Eier).

Rezepte der Kochshow „The Taste“: https://www.sat1.de/tv/the-taste/rezepte

Einfach und fein: Rosenkohl mit Datteln, Bratkartoffeln, Esskastanien und Naturfeto

20171129_RosiMaroni_essen589-com_titel

Als erstes Gericht aus der Ökokiste präsentiere ich euch ein einfaches, sehr fein und festlich schmeckendes Essen. Rosenkohl, Kartoffeln, selbst gesammelte Esskastanien, Datteln und als pflanzliche Haupt-Eiweißquelle Naturfeto, ein fermentiertes Tofuprodukt. Das Ganze habe ich noch mit Dattelsirup karamellisiert und es schmeckte meinem Mann und mir ganz wunderbar.

Ich musste bei diesen vielfältigen Geschmacksrichtungen unwillkürlich an Weihnachten denken und bereite es vielleicht an einem der Weihnachtsfeiertage erneut zu.

Hier kommt die „The Making Of“ Fototafel:

20171129_RosiMaroni_essen589-com_tafel

Geschmack: der Rosenkohl schmeckt zart bitter, die Bratkartoffeln herzhaft und der mit dem Dattelsirup karamellisierte Tofu mit den nußig schmeckenden Maronen und den würzig süßlichen Datteln – ein ganz und gar ausbalanciertes Gedicht!

20171129_RosiMaroni_essen589-com_zutaten

Zutaten: Rosenkohl, Kartoffeln, Naturfeto (fermentiertes Tofuprodukt), selbst gesammelte tiefgefrorene Maronen, Datteln und Dattelsirup, Rapsöl.

https://essen589.com/2017/10/08/selbst-gesammelte-esskastanien-und-zubereitung/