Zwei Kuchen in einer Form mit schokoladigen Birnen und nussigen Äpfeln

Steve brachte mich auf die Idee…

„Wenn Du Dich nicht entscheiden kannst, Frauchen, ob Du einen Apfelkuchen oder einen mit Birnen backen willst, warum backst Du dann nicht zwei in einem?“

„Mein kluger Steve, was täte ich nur ohne Dich?“

Gesagt, getan… und das sind unsere Zutaten:

Gebacken habe ich wieder in unserer grossen flachen Auflaufform mit einem Mürbeteig als Boden und mit einer Käsekuchenhaube.

Der Rest war unterschiedlich und das zeige ich euch hier:

Mit dem Mürbeteig (Dinkelmehl Typ 630, Maiskeimöl, Rohrzucker, Ei, Salz und Natron) ging es los:

Und dann folgte der Mandel-Schokolade- und Birnenbelag mit geraspelten Mandeln und Mandelschokolade:

Als nächstes kam der Nuss-Apfel-Rosinenbelag mit geraspelten Mandeln und Walnüssen, Äpfeln und Rosinen:

Und obendrauf kam der Käsekuchenbelag mit Schmand, Eiern, Maisstärke, Vanillezucker und etwas Apfel-Birnensaft:

Auf die Hälfte mit den Äpfeln habe ich nach dem Backen Zimtzucker zur geschmacklichen Abrundung gestreut. Und natürlich haben wir den Kuchen sofort nach einer kurzen Abkühlpause im Kühlschrank „verkostet“:

„Ja, sieht gut aus“ meinte Steve „und wo ist mein Thunfisch?“

Na klar gab es Thunfisch für unseren Kuchenberater Steve und danach ging es ab in seine Pflanzenhaube zum Erholungspäuschen. Katzen wissen eben was gesund ist.

Habt es fein und viele Grüsse,

Jutta und Steve

PS: Unser Favorit ist der Birnen-Mandel-Schokoladen-Käsekuchen :)

Birnenkuchen im Anschnitt

und so sehen beide Varianten im Anschnitt von Nahem aus:

Birnenkuchen rechts und Apfelkuchen links