Lupinenbällchen mit Shiitakepilzen und Pak Choi

20190207_170830_red_CR_E589

Und wieder gibt es ein Rezept mit eiweissreichen Süsslupinen, sogar mit deren Sprossen und sogar in zwei Varianten, zuerst als Puffer und dann als Bällchen.

Süsslupinensamen weiche ich über Nacht in Keimgefässen in vorher abgekochtes max. zimmerwarmes Wasser ein. Die Samen saugen sich enorm voller Wasser und werden gut 2-4 x so gross (siehe Foto unten linkes Gefäss) wie im getrockneten Zustand. Am nächsten Morgen lässt man das verbliebene Wasser ab und wäscht sie ab da 2x am Tag (morgens und abends) mit frischen Wasser. Ich nehme dafür vorab abgekochtes mit Raumtemperatur.

20190131_095320_red_CR_E589

Die Süsslupinenkeimlinge habe ich nach 3 Tagen gewaschen und 20 Minuten in etwas pflanzlicher Brühe gekocht.

Für die Süsslupinenpuffer habe ich eine geschälte Pellkartoffel und einige Kapern zugefügt und püriert. Als Flüssigkeit zum Pürieren habe ich Kaffee wegen der Farbe genommen, für die Bindung etwas Speisestärke aus Maismehl und Lupinenmehl und zur Würzung eine Gewürzmischung für Buletten.

Dann werden kleingeschnittene Zwiebeln und Grünkernschrot in Rapsöl angebraten und das Süsslupinen-Kartoffel-Kapernpürree zugefügt und gemischt.

Diesen pikanten Süsslupinenpuffer habe ich zur Hälfte mit einer Salatbeilage am ersten Tag verspeist.

20190206_140618_resized_CR_E589.jpg

Den restlichen halben Puffer habe ich am nächsten Tag zu Bällchen geformt und mit den Shiitakepilzen und dem Pak Choi aus dem Asialaden verspeist.

Na, wäre das auch etwas für euch?

Wenn die Puffer glutenfrei sein sollen, könnt ihr den Grünkernschrot weglassen und zum Beispiel durch glutenfreie Haferkleie oder ersetzen.

Liebe Grüsse,

Jutta

 

DIY: Süßlupinen-Möhren-Brotaufstrich

Folie5

Neulich sah ich ein Rezept über einen selbstgemachten Möhrenaufstrich. Möhren passen gut zu den 4 Tage gewachsenen blauen und weißen Süßlupinensprossen dachte ich und so entstand dieser Brotaufstrich hier ohne das Rezept. Eiweißreiche Süßlupinen verwende ich gern als Alternative zu Soja und weil sie auch fettarm sind.

Meine Zutaten:

20180227_lupimöhrenaufstrich_essen589-com_2.JPG… 4 Tage gewachsene blaue und weiße Süßlupinensprossen, Möhren, rote Zwiebel, Knoblauchzehe, Gewürze (Kreuzkümmel, Paprika, Kurkuma, Arrabiata-Mischung), Agavendicksaft und Olivenöl.

Und die Zubereitung seht ihr hier:

20180227_lupimöhrenaufstrich_essen589-com_3

Na, wäre das auch was für euch?

 

Pflanzenpower im Februar: Blaue und weiße Süßlupinen

20180224_lupinenzucht_essen589-com_2a

„Den Namen „Süßlupine“ verdankt der Schmetter­lings­blütler nicht etwa dem süßen Geschmack, sondern dem über Jahre herausgezüchteten bitteren und giftigen Lupinin (Stickstoffverbindungen). Früher wurden dieser Wirkstoff durch Waschen und Kochen der Samen entfernt, um die Lupine genießbar zu machen.“

Aus: https://www.rapunzel.de/warenkunde-suesslupine.html

20180224_lupinenzucht_essen589-com_4

Es gibt zum Beispiel die Weiße Süßlupine (Lupinus albus), die Blaue oder Schmalblättrige Lupine (Lupinus angustifolius) und die Gelbe Lupine (Lupinus luteus).

Samen, Keimlinge, Sprossen und Pflanzen … und das geht so:

20180224_lupinenzucht_essen589-com_1

„Der Unterschied zwischen der gelben, weißen und blauen Lupine beschränkt sich nicht nur auf die Blütenfarbe. Auch die Ansprüche an Boden, Klima und Anbautechnik variieren genauso wie der Ertrag und die Reifezeit.“

Aus: https://www.rapunzel.de/warenkunde-suesslupine.html

Bei meinen Auspflanzexperimenten ist aus jeder weißen Süßlupine eine Pflanze hervorgegangen, aus den blauen Süßlupinen in diesem Experiment nur eine von dreien. Man kann es auch hier auf den Fotos sehen, die weiße Süßlupine ist von wesentlich größerer und robusterer Gestalt als die blaue. So ist auch einer der blauen Keimlinge beim Auswachsen aus der Schale abgebrochen.

20180224_lupinenzucht_essen589-com_7a

20180224_lupinenzucht_essen589-com_z

Frühere Beiträge mit Süßlupinensprossen und Keimlingen:

https://essen589.com/2016/06/28/lupinenanzucht-keimlinge-pflanzen-und-samenschoten/

https://essen589.com/2017/06/28/pflanzenpower-im-juni-lupinenanzucht-keimlinge-pflanzen-und-samenschoten/

https://essen589.com/2016/11/16/winterzeit-sprossenzeit/